Allgemein

Ausgaben im August

Heute ist wieder Zeit für eine Zusammenfassung meiner Ausgaben im letzten Monat.

Der August war erstaunlich teuer.

Meine Kassenzettel geben mir an, dass ich 414,21€ ausgegeben habe.

Dies war aber nicht nur für Lebensmittel.

30,78€ zahlte ich für Zigaretten meines Mannes.

Für Haushaltswaren, wie zwei kleinen Regalen für unsere Küche, Putzmitteln und anderen Dinge für das Badezimmer waren es 52,88€.

Im Lidl kaufte ich mir zwei Oberteile, zwei kurze Jogginghosen und ein neues Bettwäscheset. Diese kosteten mich insgesamt 29,95€.

Für Alkohol bezahlte ich nur 20,51€. Den rechne ich auch heraus.

Nicht mit eingerechnet habe ich unseren Ausflug zum Zoo. Die Kosten hierfür muss ich noch nachträglich berechnen, es waren aber ca. 30€, inklusive Essen.

Mit Hilfe der Reduzierungen sparten wir diesem Monat auch relativ viel Geld.

Die 15-30% Rabatt ergaben eine Ersparnis von 15,99€, 50% ergaben 7,40€ und sonstige Rabatte 5,82€. Insgesamt also 29,21€ gespart!

Meine Tiefkühltruhe ist ziemlich gut gefüllt, sodass wir erstmal einige Zeit davon Essen können. Ich habe immer wieder Fleisch mit Rabatt eingekauft und eingefroren. Zudem gab es heute noch 6 Liter H-Milch zum Preis von 5 Litern. So haben wir nun 12 Liter im Keller.

Ich hoffe die nächste Zeit wird kostengünstiger werden!

Mein 300€ Budget habe ich aber trotzdem nur knapp unterschritten mit 28,09€ für Lebensmittel mit Süßigkeiten und Snacks, aber ohne Alkohol.

Dies sind 9,04€ pro Tag für zwei Personen, also 4,52€ pro Person.

Trotz allem ein guter Schnitt…

Budget · Hartz4 Experiment Tagebuch

Ausgaben Juli

Der Juli war eher durchwachsen.

Heute rechnete ich die letzten Kassenzettel mit Hilfe von Excel zusammen.

Rückblickend sind wir weit unter dem 300€ Budget geblieben.

Insgesamt haben wir für Lebensmittel und Haushaltswaren 271,13€ ausgegeben.

17,95€ allein an Haushaltswaren und Hygieneartikel.

Für Lebensmittel und Getränke (auch Sirup) waren dies folglich 253,18€.

Zweimal haben wir Essen bestellt, einmal für 30€ und ein zweites Mal für 15€.

Dies ergibt einen Gesamtbetrag von 298,18€.

Der Kauf mit Coupons (App) und reduzierten Produkten (rote Aufkleber) hat uns auch viel Geld gespart.

Mit Hilfe der Coupons waren es 2,34€.

Die 15/30% Aufkleber sparten uns 14,11€ und die 50% Aufkleber 12,18€.

Das von mir gesammelte Pfand 7,36€.

Mit allen reduzierten sich unsere Ausgaben um 35,99€. Ein sehr schöner Betrag!

Schaut man in unsere Tiefkühltruhe, so findet es sich noch Hackfleisch und Hühnerbrust darin.

Zudem haben wir noch einige Tüten Süßigkeiten im Schrank, dazu mehr als 10 Bioeier.

Im Kühlschrank befinden sich leider noch diverse Paprika, die ich jetzt verbrauchen muss.

Süßigkeiten kaufen wir immer noch viel zu viel. In diesem Monat für stolze 33,29€.

Für Tiefkühlpizza zahlte ich 27,02€. Da ist noch viel Luft nach Oben…

Fazit: Bis jetzt konnte ich das Hartz4 Budget problemlos einhalten.

Budget · Einkauf · Food · Hobby · sparen

Heutiger Einkauf – Lidl und Kaufland

Heute Mittag war ich im Kaufland und Lidl einkaufen.

Da mein Mann im Homeoffice ist, konnte ich das Auto nutzen und eine größere Runde drehen.

Im Kaufland war ich eigentlich nur, um neuen Sirup für unseren Sodastream zu kaufen. Zwei Flaschen für jeweils 2,29€.

Letztendlich war mein Einkaufswagen natürlich viel voller.

Ich fand zwei Packungen Biohackfleisch mit einem Rabatt von 30%, das Gleiche war für Rindfleischstreifen. Biohühnerflügel fand ich mit einem Rabatt von 50%. Davon nahm ich auch zwei Packungen mit.

Ich sollte öfter unter der Woche in den Kaufland fahren.

Beträgt das MHD weniger als einen Tag, so wird es um 50% reduziert. Kurz davor wird es um 30%.

Ich kaufe es dann und friere es ein.

Schinken und Joghurt gab es auch mit 30% und 50%.

Ich kaufte 500g Sojajoghurt und 4 kleine Becher Fruchtjoghurt. Alles mit 50% Rabatt.

Chips und Schokokekse waren im Angebot.

Leider übersah ich, dass die Kassiererin den 30% Rabatt bei der Salami übersehen hat. Das ärgert mich doch sehr.

Im Lidl nutzte ich den App Rabatt für Bananen, Biogemüsebrühe, Weingummis und Käse.

Joghurt mit der Ecke war auch im Angebot. Davon kaufte ich sechs Becher.

Bioeier gab es 12 für den Preis von 10 Stück.

Im Lidl kaufe ich gerne Tiefgekühlte Beeren und Früchte. Der gemischte Beutel enthält auch saure Kirschen. Neben dem Exotische Früchte Mix, mag ich diese Mischung sehr gerne. Die Beutel aus dem Rewe oder Aldi sind mir in der Regel zu sauer.

Ein Beutel kam also mit. Dazu eine größere Tafel Mandelschokolade für meinen Mann.

Leider waren sie nicht im Angebot.

75 Cent Pfand konnte ich einlösen. Dies waren zwei Einwegflaschen von meiner Arbeit und eine gefundene Flasche. Bei meinem Nebenjob gibt es immer mal wieder abgelaufene Snacks oder Getränke, die wir essen und trinken dürfen. Diesmal nahm ich etwas zu trinken für den Heimweg mit.

Für beide Einkäufe zahlte ich insgesamt 33,10€. Für drei gut gefüllte Einkaufsbeutel ein guter Preis.

P.S. Im Leergutbereich des Lidl fand ich vier Mehrwegflaschen Cola und eine Bierflasche. Das macht ein Plus von 68 Cent demnächst im Rewe oder Kaufland.

Budget · Food · Hartz4 Experiment Tagebuch

Lasagne heute und morgen

Es gibt Mal wieder Lasagne bei uns.

Diesmal ist meine Hälfte vegetarisch und die Hälfte meines Mannes mit 200g Hackfleisch.

Zutaten mit Kosten hierfür:

2 passierte Tomaten 0,90€

1 Paprika aus einen Dreierpack (1/3 * 1,59€) 0,53€

1/ Zucchini 0,23€

1/2 Stück junger Gouda (selbst gerieben) (1/2 * 2,69€) 1,36€

1/2 Packung Lasagneplatten (1/3 * 0,99€) 0,45€

1/2 Zwiebel 0,05€

1 Becher Schmand 0,55€

200g gemischtes Hackfleisch [aus den Vorräten meiner Tiefkühltruhe, Biohack welches um 50 reduziert war] (1/2 * 1,34€) 0,67€

Gewürze 0,10€

Insgesamt: 4,84€ [1,42€ pro Portion]

Dazu gibt es selbstgebackene Pizzabrötchen.

Sie bestehen aus:

300g Mehl 0,12€

Olivenöl 0,10€

Hefe [1/2 Würfel, er war um 30% reduziert] 0,03€

Salz 0,01€

Insgesamt: 0,26€

Erfahrungsbericht · Persönlichkeit · Wirkung

Endlich geimpft

Dienstag hatte ich endlich meinen ersten Impftermin.

Letzte Woche rief mich unser Hausarzt an und bot mir einen Termin für meine Erstimpfung gegen Covid 19 an.

Erfreut nahm ich an. Am gleichen Tag bekam ich eine weitere Zusage für eine Impfung.

In diesem Jahr sind wieder wahlen und ich werde zum ersten Mal Wahlhelferin.

Sonntag den 26.09. sitze ich am 7:30 Uhr in einem Autohaus und vertreibe mir die Zeit.

Die Impfung selbst, gimg ganz schnell.

Ich kam noch vor der vereinbarten zeit an und konnte fast sofort in das Behandlungszimmer.

Mir wurde auch sofort ein Termin für die Zeitimpfung gegeben.

Ein Blick auf den Zettel und ich fragte nach einem Auswechtermin. Genau an meinem Geburtstag sollte die zweite Impfung erfolgen. Jetzt ist sie zwei Tage später.

Die Ärtze in der Gemeinschaftspraxis teilen sich die Arbeiten auf. Eine der Ärtztinnen klärt zuvor mögliche Risiken und füllt den Bogen für das Robert Koch Institut aus.

Anschließend impft der zweite Arzt. Ich bekam den Wirkstoff von Bionetc. Männer tatsächlich noch Astra. Da ich eine Trombophilie habe, fällt dieser Wirkstoff aber auch ansonsten für mich aus.

Nach der Impfung musste ich noch 15 Minuten warten, falls eine Reaktion auftritt.

Diese Zeit konnte ich im Wartezimmer verbringen oder draußen.

Da es schönes Wetter war, entschied ich mich für die frische Luft.

Mir ging es aber den ganzen Tag gut.

Nur der Oberarm schmerzte etwas. Dies blieb bis gestern Abend.

Schlimme Nebenwirkungen hatte ich keine. Gestern war mir nur etwas Übel.

Hoffentlich wird die zweite Impfung genauso verlaufen. Frau hört ja zum Teil schlimme Sachen.

Aber ich blicke zuversichtlich in die Zukunft.

Budget · Hartz4 Experiment Tagebuch

Endabrechnung Juni

Für mein Experiment stehen uns 300€ für Lebensmittel und Getränke zur Verfügung.

Nun stellt sich die Frage: Habe ich es geschafft?

Die Antwort ist ein klares Jain!

Insgesamt habe ich knapp 350€ bezahlt.

Darin ist aber auch Alkohol enthalten, den ich auch unter Freizeit buchen könnte.

Es waren 21.98€ für Wiskey und 8,40€ für Bier.

Einmal haben wir mit Freunden gegrillt.

In den Ausgabe sind auch Masken mit eingerechnet und andere Haushaltswaren.

Dieser Betrag muss auch herausgerechnet werden.

Mit Hilfe von Rabatten, Coupons und Reduzierungen wergen eines verkürzten MHDs habe ich zusätzlich knapp 30€ gespart, dieser Betrag ist aber schon herausgerechnet.

Damit liege ich nur knapp über den 300€ Budget.

ABER: Ich habe einiges auf Vorrat gekauft und muss z.B. in den nächsten beiden Monaten fast gar keine Milch mehr kaufen.

Es sind heute noch knapp 11 Liter im Keller.

Auch Pasta habe ich in diesem Monat auf Vorrat gekauft. Mehrere Kilo liegen in unserem Vorratschrank. Dazu komt Hackfleisch und etwas Huhn in unserer Tiefkühltruhe.

Alles in allem war es doch ein sehr erfolgreicher Monat und ich habe das Budget eingehalten.

Budget · DIY · Food · Rezepte · sparen

Soleier

Am letzten Samstag war ich allein im Kaufland einaufen.

Neben ein paar anderen guten Sachen, fand ich auch vier 6er Pack mit Bioeiern.

Jede Packung war auf 43 Cent runter gesetzt.

Grund dafür: Sie waren nur noch bis heute, den 23.06. haltbar.

Jede/r weiß aber, dass sie noch viel länger halten. Zudem koche ich gerne ein paar Eier mehr zu unseren Sonntagsfrühstückeier.

Die wandern dann in den Kühlschrank und werden Zwischendurch als Snack gegessen.

Also wanderten alle vier Packungen in meinem Einkaufswagen.

Leider hatte ich noch vor kurzem ein neues 10er Pack Eier gekauft.

Die wanderten dann aus unserem Kühlschrank in den Vorratsschrank. In Deutschland werden Eier nicht gewaschen und behalten daher ihre natürliche Schutzschicht. Als Folge müssen sie erst relativ spät gekühlt werden.

In den USA werden Eier immer gekühlt, da sie nach dem legen sofort gewaschen werden und ihre Schutzschicht verlieren. So kann Luft durch die Schale wandern und sie verderben schneller.

Was aber nun mit 24 Eiern tun?

Wir sind nur zu zweit und können sie nicht so schnell essen.

Zudem war es in den letzten Tagen so warm, dass ich keine Lust habe Pfannkuchen, Pancakes oder Waffeln zu machen.

Leider verträgt mein Mann viele Eierspeisen nicht und er bekommt hefige Magenprobleme. Daher fällt Frittata oder Quiche auch weg.

Jetzt kamen mir Soleier in den Sinn.

Schon lange möchte ich Eier einlegen und wartete immer auf eine günstige Gelegenheit, bei der ich Eier fast umsonst bekam.

Jetzt war es endlich soweit!

Nun suchte ich mir drei Gläser aus meiner Sammlung. Leider habe ich kein ganz großes.

Zwei Joghurtgläser mit 500ml, die ich einmal stark reduziert im Pennymarkt fand, und ein älteres saure Gurkenglas kommen zum Einsatz. Insgesamt kochte ich dann 14 der Eier und dazu 1 1/2 Liter würzige Sole.

Die Sole besteht aus 1 1/2 Liter Wasser, 1 Zwiebel mit Schale in Scheiben geschnitten, Lorbeerblätter, Thymian, 60g Salz, Nelken, Pfefferkörner die ich leicht zerdrückte und Rosmarin.

Die Mischung lies ich 20 Minuten kochen.

In die Gläser wanderten jetzt alle Eier, deren Schale ich überall schlug und übergoss sie mit der Sole.

Deckel drauf und in den dunkeln Keller.

Mindestens 24 Stunden müssen sie nun ziehen.

ich bin gespannt wie sie schmecken werden.

Hobby · Persönlichkeit · sparen

Neues Hobby: Klavier spielen

Ich habe in den letzten 1 1/2 Wochen ein neues Hobby ausprobiert: Ich versuche mit Hilfe von YouTube und Büchern Klavier spielen zu lernen.

Schon seit ein paar Jahren möchte ich gerne Klavierspielen lernen.

Vor ca. einem Jahr hat eine Freundin ein elektrisches Klavier von ihrem Lebensgefährten geschenkt bekommt.

Bewundernd stand ich vor dem kleinen Gerät und hätte es am liebsten eingesteckt. 😀

Nun waren wir am vorletzten Samstag bei Freunden zum Grillen.

Stolz erzählten unsere Freunde, dass die jüngste Tochter nun Geige lernen wolle oder Schlagzeug.

Ich schlug vor, lieber Flöte oder ein anderes Blasinstrument zu wählen, da dies automatisch die Lunge mit trainiert.

Dies stieß aber auf wenig Begeisterung bei der Kleinen.

Zwischendrin erwähnte ich in einem Nebensatz, dass ich schon lange Klavierspielen lernen wolle.

Leider fehlte es mir immer an Zeit und nun insbesondere am Geld für das Gerät.

Überraschenderweise schlug unser Freund das Keyboard der Tochter vor.

Sie hätten es vor einiger Zeit selbst vermacht bekommen, als die Tochter Keyboard spielen lernen wollte.

Da sie sehr schnell das Interesse daran verlor, stand das Gerät nun schon länger im Kinderzimmer rum und verstaubte.

Ich könne es mir gerne ausleihen und ausprobieren.

Bevor ich viel Geld für etwas ausgebe, das mir dann doch keinen Spaß mache, könne ich das Keyboard für mehrere Wochen ausleihen. Es ist schon in die Jahre gekommen, funktioniert aber.

Begeistert sagte ich zu und wir luden, das erstaunlich große Ding in den Kofferraum.

Leider fand er das Übungsbuch dazu nicht mehr.

Am Sonntag suchte ich im Katalog der Stadtbibliothek nach passenden Übungsbüchern und fand eine kleine Auswahl.

Dann gab ich Klavierspielen lernen in die Suchmaske von YouTube ein und fand sehr viele Videos.

Es gibt sehr viele Videos für Menschen mit Grundkenntnissen oder mehr Talent als ich.

Viele Videos lehren dich bestimmte Lieder nach zu spielen.

Mit dem Tablet saß ich dann vor dem Keyboard und versuchte die Noten nachzuspielen.

Eine Katastrophe! Wie schwer das doch in Wirklichkeit ist! das war viel zu schwer für mich.

Ich habe ja gar keine Vorkenntnisse, außer dem Blockflötenunterricht den ich in der vierten Klasse hatte. Dies ist aber mehr als 30 Jahre her!

Meine Finger sind extrem unbeweglich und meine Bewegungslegastenie schlägt auch hier zu.

Nach einiger Zeit fand ich ein Video für Menschen ohne Vorkenntnisse.

Der Lehrer bietet zudem einen Crashkurs in Form von täglichen Lernvideos an. Die Schritte sind Wirklich sehr klein gehalten und passen damit genau zu meinen Fähigkeiten.

Nun saß ich immer wieder im Wohnzimmer und spielte die Tonleiter nach und die ersten Akkorde.

Es bereitet mir sehr viel Freude, auch wenn ich gerne schneller lernen würde.

In der Stadtbibliothek lieh ich mir vier verschiedene Dummie Bücher aus. Zwei werde ich sofort zurück geben, die anderen beiden dürfen bleiben und ich werde versuchen aus ihnen etwas zu lernen, sobald ich über ein paar bessere Grundkenntnisse verfüge.

Insbesondere muss ich lernen Noten zu lesen!

Aber Übung macht die Meisterin!

In den letzten Tagen war es draußen über 30°C und im Haus 25°C. Damit war es mir viel zu warm zum Üben und auch Kopfschmerzen schlugen zu. So vergingen ein paar Tage ohne dass ich in die Tasten schlug.

Heute ist es angenehm und ich setzte mich wieder an den Esstisch zum Üben.

Wenn das so bleibt, werde ich mir doch ein eigenes elektronische Piano oder Keyboard kaufen.

Natürlich kein neues Gerät, sondern ein gebrauchtes von Ebay oder so.

Im Lockdown haben viele ein neues Hobby ausprobiert und damit werden viele Instrumente demnächst wieder verkauft werden.

Ich bin gespannt…

Hartz4 Experiment Tagebuch

10 Juni

Mit dem Rad einkaufen zu fahren kann auch Nachteile haben. Dies bemerkte ich heute.

Der Tag startete ganz normal. Ich stand vor meinem Mann auf und kochte noch vor dem Duschen Kaffee für uns beide.

Zum Frühstück aß ich dann wieder Knäckebrot mit Edamer.

Dann ging es los zur Arbeit. Es sollte sehr warm werden, deswegen nahm ich meine Aluflasche mit Wasser aus der Leitung mit. Mein Mann blieb im Homeoffice. Für den Abend hatte sich unser Maler angekündigt, um den Flur zu streichen.

Als Essen für uns alle wünschte mein Mann sich Waffeln mit Vanilleeis und Kirschen. Hierfür musste ich definitiv noch einkaufen.

Auf dem Heimweg sprang ich also noch in den Penny. Für die Waffeln fehlten mir Eier, Kirschen, Vanillepudding und Vanilleeis.

Dazu wanderten Tomaten, Zucker, Gries und eine Tafel Mandelschokolade für meinen Mann in den Einkaufswagen.

An der Kasse erschrak ich mich! Die Bioeier sind wieder teurer geworden und kosten nun 2,99€ für 10 Stück. Für die Waffeln benötige ich aber unbedingt 4 Eier und ich hatte nur noch 2 davon im Kühlschrank. Dafür gab es einen Rabatt von 15% auf das Eis, 27Cent weniger. Dazu hatte ich zwei Einwegdosen gefunden, die ein Plus von 0,50€ machten.

Als ich zu Hause ankam bemerkte ich, dass mir die Tomaten fehlten. So schwang ich mich wieder auf mein Rad und suchte den Weg ab.

Nichts!

Ich fragte an der Kasse, ob ich sie dort vergessen hatte?

Auch nichts!

Neben dem Parkplatz ist ein kleines Rasenstück. Verärgert radelte ich daran vorbei und sah durch Zufall, dass die Packung Tomaten im Gras lag. Jemand musste sie auf dem Gehweg gefunden und dort hingelegt haben.

Ansonsten wäre es ein Verlust vom 0,99€ gewesen. Nicht viel, aber trotzdem ärgerlich.

Zu Hause briet ich dann die Chinakohlpfanne. Leider ist sie nicht geglückt. Ich scheine verliebt zu sein! Sie war versalzen… Um sie einigermaßen zu retten, gab ich zwei kleingeschnittene Kartoffeln dazu um einen Teil des Salzen heraus zu bekommen.

Der Chinakohl wurde mit 200g Hackfleisch gebraten, als Beilage gab es Kartoffeln.

Am Abend machte ich dann die Waffeln. Dazu kochte ich die Kirschen aus dem Glas mit Vanillepuddingpulver. So wird die Flüssigkeit fester. Leider ist auch hier die Masse etwas zu dick geworden. Beim nächsten Mal werde ich nur eine Halbe Packung Pulver nehmen. Das Rezept stammt aus meinem großen gelben Kochbuch von GU. Angeblich bekommt man 20 Waffeln heraus. Ich bekam neun Stück! Keine Ahnung, wie groß deren Waffeleisen ist oder wie dünn sie sein sollen?

Geschmeckt hat es aber trotzdem allen und wir aßen sie zusammen auf der Terrasse.

Zwischendurch aß ich ein gekochtes Ei aus dem Kühlschrank und eine Portion Joghurt mit Früchten.

Allgemein

9. Juni

Der Tag begann mit einer (un)angenehmen „Überraschung“.

Die Handwerker standen kurz nach 8 Uhr vor der Tür!

Wo das Problem liege, wirst du dich fragen?

Sie waren für morgen (Donnerstag) eingeplant. An diesem Tag hat mein Mann Homeoffice und könnte die Arbeiten mit überwachen.

Als es klingelte, stand mein Mann noch unter der Dusche und ich hatte gerade Kaffee für uns aufgesetzt.

Nach einigem hin und her und der Tatsache, dass wir nicht nochmals mehrere Wochen auf unsere neuen Türen warten wollten, konnten die Arbeiten doch beginnen. Ich hatte meinen regulären freien Tag und mein Mann rief in unterschiedlichen Abständen an.

Leider hatten wir den Weg zur Kellertür noch nicht freigeräumt. Dies hatten wir für den heutigen Abend eingeplant. Hier standen noch zwei verschmutzte Schränke, einer davon in zwei Teile zerlegt. Dazu noch Abfall der Renovierungen.

Während die Handwerker schließlich oben die Haustür ausbauten, putzte ich die Schränke oberflächlich ab und räumte den Abfall beiseite. Die Schränke wurden später von den Handwerkern in den Nachbarraum getragen.

Anschließend setzte ich mich an den Esstisch und recherchierte die aktuellen Regelungen zum Thema „gendergerechte“ Sprache. Dazu las ich auch einige Artikel und blieb verwirrter als zuvor zurück…

-Ein wirklich schwieriges Feld-

Nachdem die Haustür ausgetauscht war, versetzten die Handwerker die Schränke im Keller und teilten sich die weitere Arbeit auf. Davor montierten sie aber erst unsere Markise. Diese ist aus den 60er oder 70er Jahren und ihr Lager ist defekt. Zudem ist sie in die falsche Richtung aufgewickelt. Das Lager sollte nun gegen einen Motor ausgetauscht werden und der Stoff in die richtige Richtung gedreht. Letzteres schlug sofort fehl. Die Rolle bewegte sich keinen Millimeter…

Der Abbau war ein echter Kraftakt. Nur mit Mühe konnten sie die große Markise abschrauben und runterhiefen.

Anschließend machte sich einer der beiden an den Ausbau der Kellertür und der andere versuchte das Kugellager gegen einen Motor auszutauschen. Leider erwies sich der bestellte Motor als zu groß und auch die Halterung benötigt weitere Umbauten.

Dies lohne sich nicht, meinte er nur und baute alles wieder zusammen. Der Chef solle sich mit uns in Verbindung setzten.

Auch der Ausbau der Kellertür war nicht so einfach wie gedacht. Sie scheint die einzig richtig fest verbaute Tür unseres Hauses zu sein. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit unter Einsatz von Kraft, Flüchen und Schimpfwörter und diversen Werkzeugen.

Einige der Außenwandfliesen waren locker und wurden im gleichen Zug entfernt. Den Bereich müssen wir definitiv neu gestalten.

Zwischenzeitlich haute ich mir die Terassentür in meine Hacke. Erstaunlich wie weh so etwas tun kann und wie stark es blutete…

Gegen Ende des Tagen hatten wir aber zwei neue, schöne, einbruchsichere und gut gedämmte neue Türen im Haus!

Leider hatte die Firma für die Kellertür, das falsche Schloss bestellt. Es wird nun bestellt und nachträglich eingebaut.

Da beide jetzt einen Glaseinsatz haben, ist es auch heller in den Räumen. Zudem wirkt der Flur viel größer und freundlicher.

Bei dieser Hektik, vergaß ich völlig etwas zu Essen. Erst am späten Nachmittag aß ich drei Scheiben Knäckebrot ohne alles.

Am Abend gab es dann die zweite Portion Geschnetzeltes mit Spätzle und roter Beete.